Asien

Faszination Asien – Ein Überblick

Asien war und ist für mich schon immer ein sehr faszinierendes Reiseziel. Dabei ist es schwer in einen Beitrag zusammenzufassen, was an Asien so faszinierend ist, denn vor allem ist Asien eines: Vielseitig! Hier sind meine bisherigen Erfahrungen in Japan, China, Südkorea & Co.:

Japan

In Japan hatte ich das Glück gleich 3 Monate leben und arbeiten zu können. Auch wenn 3 Monate für ein Land nach einem langen Zeitraum klingen, hat sich in dieser Zeit nie ein Alltag für mich eingestellt. Das liegt vor allem an der schillernden Metropole Tokyo und dem sehr gut ausgebauten Schienennetz, das einem ermöglicht jedes Wochenende andere Teile dieser faszinierenden Insel zu bereisen. Die Highlights in Japan sind ganz klar der Sonnenaufgang nach einer nächtlichen Besteigung des 3.776m hohen Vulkans Fuji und die japanische Kultur. Letztere begeistert mich auch heute noch mit ihrer Höflichkeit und Disziplin. Auch wenn diese höfliche Zurückhaltung gerade in der Arbeitswelt schwierig sein und zu interkulturellen Schwierigkeiten führen kann.

China

Ganz gegensätzlich zu Japan habe ich China kennengelernt. Ich hatte das Glück bisher Beijing/Peking und Shanghai kennenzulernen. Beijing ist spürbar das politische Zentrum Chinas, während Shanghai das finanzielle Zentrum ist – vergleichbar mit Berlin und Frankfurt in Deutschland. Nur eben typisch für China alles viel größer und eindrucksvoller. Egal, ob man auf dem großen Tian‘anmen Platz vor der Verbotenen Stadt in Beijing steht oder auf dem „Bund“ und die beeindruckende Skylines Shanghai auf sich wirken lässt. China ist beeindruckend und wächst immer weiter. Allerdings geht es in China im Gegensatz zu Japan viel hektischer und vor allem rüder zu. Geht in Japan alles noch sehr geordnet zu, muss man in China darum kämpfen einen Platz in der Bahn oder das Wechselgeld im Taxi zu bekommen.

Ein spannender Gegenpol zu „Festland-China“ ist die autonome Region Taiwan, die meines Erachtens nach touristisch völlig unterschätzt wird – eventuell auch aufgrund der schwierigen politischen Lage zwischen Taipei und Beijing. Ich kenne kaum andere Orte, an denen man so nah beieinander Taipei als traditionelle Metropole, beeindruckende Landschaft in den Bergen und malerische Strände an der Küste hat.

Südkorea

Südkorea bietet einem – ähnlich wie Taiwan – Metropolen, Landschaft und Strände auf einmal. Die Hauptstadt Seoul besticht durch viele historische Paläste und belebte Straßen und der Küstenort Busan im Süden durch bekannte Sandstrände. Gerade kulturell hat es mir Südkorea angetan. Die südkoreanische Kultur ist verglichen mit Japan und China noch am ehesten westlich orientiert, aber mit sehr starken traditionellen Werten. Gerade dieser Mix macht die südkoreanische Kultur so besonders.

Thailand

Nicht zuletzt war ich noch in Thailand, das im Gegensatz zu Japan, China und Südkorea sicherlich etwas aus der Reihe fällt und dennoch gerade deswegen ein so beliebtes Reiseziel ist. Thailand ist vor allem aufgrund der tropischen Natur, der alten Tempelanlagen und der beeindruckenden Badestrände allemal eine Reise wert! Hinzu kommen die für Europäer sehr günstigen Preise in Thailand selbst, weshalb sich auch längere Aufenthalte in Thailand leicht finanzieren lassen. Leider haben aber gerade diese Preise in den letzten Jahren etliche Ausländer nach Thailand gezogen, weshalb Thailand mittlerweile sehr touristisch ist. Daher ist es als Tourist schwer die wahre thailändische Kultur zu erfassen.

Und wie geht es weiter?

Mich wird es definitiv auch in Zukunft nach Asien ziehen, insbesondere aufgrund der beeindruckenden Metropolen und der spannenden kulturellen Unterschiede. Eine Reise nach Indien ist schon geplant, was mir die Möglichkeit gibt noch einmal ein komplett neues Land in Asien kennenzulernen.

 

Hintergrund:

Dieser Artikel ist Teil einer Blogparade zum Thema „Faszination Asien“ auf Michelle’s Blog The Road Most Traveled auf dem sie über sich und ihre Reisen bloggt.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.